Das Patenschaftsmodell am Marie Curie Gymnasium

Das Patenschaftsmodell am Marie-Curie-Gymnasium soll dazu dienen, den neuen Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen die Integration in das Schulleben zu erleichtern. So kann sich jede oder jeder „neue Siebi“ einen Paten wählen. Dieses ist in der Regel eine Schülerin oder ein Schüler aus der 9. Klasse. Die Paten helfen ihren Schützlingen alle auftretenden Anfangsschwierigkeiten leichter zu bewältigen: z.B. geben sie Orientierung beim Zurechtfinden im Gebäude, sie erläutern den Vertretungsplan, sie zeigen wo und wie man Lehrer in den Pausen findet, sie wissen wie man gegebenenfalls mit der Bücherei zurechtkommt, kurzum: Sie bieten bei allen aufkommenden Fragen und Problemen Unterstützung. Wie Paten und Patenkinder zueinander finden...

 

〉____ Jede interessierte Schülerin, jeder interessierte Schüler der 9. Klassen kann sich um die Übernahme einer Patenschaft bewerben. Dazu stellt er/sie sich zunächst schriftlich auf einem Plakat mit den anderen Paten zusammen vor. Dieses Plakat wird bereits vor Schulbeginn in der 7. Klasse aufgehängt.

〉____ Am zweiten Schultag stellen sich die Paten persönlich in den Klassen vor. - Nach der Vorstellung wählen die Siebtklässlerinnen und Siebtklässler, die Interesse an einer Patenschaft haben, ihren Paten, ihre Patin. Da es meist mehr Interessenten als Paten gibt, entstehen Patenschaftsgruppen.

〉____ Paten und Patenkinder setzen sich nun zusammen, um sich näher kennen zu lernen und sich zu verabreden. Eine erste gemeinsame Aktivität kann schon die Hausrallye sein und oder das Völkerballturnier der 7. Klassen am 3. Schultag.

〉____ Die Patenschaft erstreckt sich mindestens über zwei bis drei Wochen.

〉____ Unsere Streitschlichter kümmern sich darum, dass das Patenprojekt anläuft. Sie stehen außerdem den neuen 7. Klassen das ganze Jahr über zur Seite, wenn es in der Klasse Probleme untereinander gibt. Die neuen Schüler können sich jederzeit an diese besonders ausgebildeten, älteren Mitschüler/-innen wenden.

 

Die Paten für die 7. Klassen im Schuljahr 2014/15

7A

Leonore (9A), Hildegard Tara (9A), Mara  (9A), Kyra  (9A), Gina  (9A), Viktor  (9A), Julia  (9A), Dana (9A), Tamea  (9A), Gina  (9A), Gita (9A)

 

7B

Florian  (9B), Cleo Marie  (9B), Isabella  (9B), Annika  (9B), Josephine (9B), Linus  (9B), Malin Marie (9B), Amelie Sophie  (9B), Marlene (9B)

 

7C

Tugay  (9C), Fabian (9C), Bruno (9C), Alexander (9C), Inti Giacomo  (9C), Josephine  (9C), Farah (9C), Hannah (9C), Samet  (9C)

 

7D

Max  (9D), Josef  (9D), Jean-Maurice (9D), Habiba (9D), Nils (9D), Ella Marie  (9D), Ann-Sophie  (9D), Zehra  (9D), Anna-Marie  (9D), Leon (9D), Özgür  (9D), Sonja  (9D), Elias (9D)

 

Streitschlichter: Anna K., Juri G., Roxana D. , Clara L.

nach oben