FACHBEREICH DARSTELLENDES SPIEL/ THEATER

"Die ganze Welt ist Bühne. Ein Jeder spielt im Leben viele Rollen."
William Shakespeare

 

BÜHNE FREI für das Fach Darstellendes Spiel/Theater!

 

In diesem Fach arbeiten wir vor allem praktisch, schlüpfen in gedichtete und erdachte Rollen, fühlen uns in Figuren hinein, erarbeiten choreographische Elemente, erkunden die Ausdrucksmöglichkeiten unseres Körpers und erleben die Bühne als Erfahrungs- und Darstellungsraum.

 

Im Spiel kann Wahrnehmung geübt, können unterschiedlichste Ausdrucks- und Gestaltungsbedürfnisse ausprobiert und erfahren werden, wobei im Zentrum das Miteinander steht, die Arbeit in der Gruppe. Aber auch Theatergeschichte und Theatertheorie werden im Unterricht einbezogen und bilden die Grundlage für das Reflektieren von Theater. Denn die Teilhabe am Theaterleben Berlins gehört für uns zum Theaterunterricht dazu.

 

Die letzten Monate waren dabei sehr schwierig für den Kulturbereich – auch für den Theaterunterricht. Aber ohne Kultur und Theater ist nicht nur die Gesellschaft, sondern auch die Schule unvollständig. Wir haben also auch in den letzten Monaten weiter Theater gemacht, wenn auch anders als in den Jahren zuvor.

 

Wir, das sind die Theaterlehrer*innen: Frau Klennert, Frau Lettl, Herr Petters und Frau Seger.

 

     

    Theaterunterricht in der Mittel- und Oberstufe

    In der Mittelstufe gibt es das Fach Theater in der 9. Klasse als zweistündiges benotetes Wahlpflichtfach, das für ein gesamtes Schuljahr gewählt und belegt wird. Die Nachfrage ist hier häufig so groß, dass es zwei parallele Kurse gibt. Im WPF Theater wird wie in den anderen Wahlpflichtfächern pro Halbjahr entweder eine Klassenarbeit geschrieben, die meist aus einem gespielten Teil und einem schriftlichen Reflexionsteil besteht, oder ein Projekt durchgeführt.

     

    Nach dem Besuch des WPF Theater in Klasse 9 kann das Fach Darstellendes Spiel im Kurssystem der Oberstufe gewählt werden. Im Kurssystem können wahlweise zwei oder vier Semester belegt werden. Ist das Fach vier Semester belegt worden, kann es als 5. Prüfungskomponente im Abitur gewählt werden. Nach jeweils zwei Semestern werden die Ergebnisse der Theaterarbeit zumeist in einer Aufführung in der Aula der Schule präsentiert, die von Spieler*innen und Publikum stets mit großer Spannung erwartet wird.

     

    Also: VORHANG AUF und TOI TOI TOI !

     

      Kontakt: Frau Seger

      nach oben